Praktische Apps fürs Studium

Mit diesen Apps kommen Sie durchs Studium

Wie können Apps Ihnen Studium und Alltag erleichtern?

Im Zeitalter der Digitalisierung, in dem eine Vernetzung aller möglichen (und unmöglichen) lebensweltlichen Bereiche stattfindet, spielen Tracking- und Optimierungs-Apps eine zunehmend relevante Rolle, da sie als kleine Alltagshelfer immer mit dabei, einfach zu bedienen und schnell abrufbar sind. Es gibt einige praktische Apps fürs Studium, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen wollen.

Gesundheits-Apps zur Planung Ihres Alltages

Mittlerweile gibt es verschiedene Bereiche, in denen Gesundheits-Apps eingesetzt werden, darunter etwa Apps, die Ihren Zyklus, Ihren Schlaf, Ihre Schritte bzw. Ihr generelles Aktivitätslevel tracken, und dazugehörige Devices, wie beispielsweise die FitBit-Geräte, die Apple Watch und Ähnliche.

Zyklus-Apps dienen zum einen dazu, die Regelmäßigkeit des eigenen Zyklus zu tracken. Sie zeigen an, wann ein Eisprung stattfindet oder wann fruchtbare Tage sind, und schicken Notifications, wenn die nächste Periode bevorsteht. Zum anderen sind einige Apps aber auch dazu in der Lage, etwaige Zusammenhänge aufzuzeigen, sofern die entsprechenden Punkte getrackt werden. So ist es möglich, Informationen darüber zu erhalten, wann Sie besonders dringend Chips oder Schokolade im Haus haben sollten bzw. wann Sie menschlichen Kontakt aufgrund von Mood Swings auf ein Minimum beschränken sollten, um Ihre Psyche zu entlasten (und gegebenenfalls die Ihrer Mitmenschen).

Vor allem bietet sich damit auch die Möglichkeit, an Tagen, an denen Sie besonders schlecht drauf sind, gar nicht erst mit akademischen Arbeiten zu starten: Akzeptieren Sie, dass Sie nicht an allen Tagen produktiv sein können, und verschieben Sie Arbeiten um 3-4 Tage, bis Sie wieder einen Kopf dafür haben.

Schlaf-Apps wie Sleep Cycle (oder AutoSleep; nur einmalige Kosten) geben Ihnen noch vielfältigere Möglichkeiten, die Ihnen letztlich vor allem auch Optionen dahingehend aufzeigen können, wie Sie Ihre Schlafqualität (deutlich!) verbessern können. Die Grundfunktionen der Apps bieten Ihnen zunächst einmal eine Häufigkeitsanalyse an: An welchen Tagen schlafen Sie besonders gut oder schlecht? Wann gehen Sie bevorzugt ins Bett? Wie schnell schlafen Sie ein? Darüber hinaus gibt es jedoch vielfältige Möglichkeiten, die App zu individualisieren und Wechselwirkung berechnen zu lassen. Über sogenannte Tags, die Sie den einzelnen Nächten zuweisen, können Sie individuell prüfen, welche Faktoren einen Einfluss auf Ihre Schlafqualität nehmen. Gibt es beispielsweise Tage, an denen Sie besonders viel Kaffee konsumiert haben? Haben Sie in einem anderen Bett geschlafen als sonst? Befinden Sie sich in einer anderen Stadt? Haben Sie mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin gestritten?

Abhängig davon, welche Ergebnisse Sie erhalten, können Sie Ihren Alltag strukturieren: Wenn die App Ihnen sagt, dass Sie nach einem vermehrten Koffeinkonsum besonders schlecht schlafen, bietet es sich an, vor einer Klausur auf die obligatorische Mate zu verzichten, um am Klausurtag besonders ausgeruht aufzuwachen. 

Motivations-Apps für Ihr Studium

Eine besonders schöne App, die Ihnen dabei hilft, Ihre Motivation zu steigern, Ihre Gewohnheiten zu verändern und Ihr Leben ganz generell zu verbessern, ist die App Fabulous. Der Grundgedanke besteht darin, dass Sie sich eine neue Gewohnheit dann aneignen, wenn Sie diese mindestens dreimal wiederholt haben. Die erste Challenge der App besteht darin, dass Sie jeden Tag direkt nach dem Aufstehen einige Schlucke Wasser trinken: Das bringt den Kreislauf in Schwung und beendet das Im-Bett-Liegen sehr effektiv. Sie können auch eigene Rituale kreieren, an denen Sie festhalten wollen. Wenn Sie beispielsweise jeden Morgen 30 Minuten unter der Dusche verbringen (Anmerkung der Redaktion: Manche von uns duschen eh maximal 8 Minuten lang 😀), sich aber entschieden haben, weniger Zeit zu verschwenden und außerdem auf Greta zu hören, also nicht so viel Wasser zu verbrauchen, bietet Ihnen die App die Möglichkeit, Ihre Duschzeit auf 15 Minuten zu reduzieren: Sie werden trotzdem sauber, sparen sich 15 Minuten und Greta ist auch glücklich – was für ein guter Start in den Tag!

Die App hilft Ihnen auch dabei, einen Fokus zu setzen: Wenn Sie sich auf eine Klausur vorbereiten, ist es äußerst ineffektiv, mehrere Stunden am Stück zu lernen. Größere Erfolge zeigen sich dann, wenn Sie feste Lernzeiten von etwa 15 bis 20 Minuten festlegen und danach eine Pause machen. Auch hier hilft Ihnen die App dabei, Ihre Erfolge zu tracken!

Konzentrations-Apps für Ihr Studium

Dass Achtsamkeitsübungen und Meditation einen positiven Einfluss auf die Motivation und damit, voraussichtlich, auch auf die Performance haben, wurde bereits häufig wissenschaftlich nachgewiesen, was insbesondere auch damit zusammenhängt, dass nicht nur die Kreativität gefördert, sondern auch ein etwaiges Stressempfinden vermindert wird, sodass Achtsamkeitsübungen und Meditation effektiv auch Schreibblockaden und Ähnlichem vorbeugen können.

Ein gutes Beispiel für eine App, die sich mit Achtsamkeitsübungen und Meditation befasst, ist Headspace, das explizit darauf ausgerichtet ist, Menschen zu unterstützen, die sich aufgrund Ihres Berufes oder Studiums im Stress befinden – Headspace ist auf eine kurzfristige Unterstützung ausgelegt, sodass die Ausrede, dass Sie keine Zeit zum Meditieren haben, nicht länger zieht. Die Übungen sind dabei problemlos auch auf wenige Minuten zu beschränken, was nachgewiesen einen positiven Effekt auf das eigene Befinden hat, und dabei nach Themenbereichen wie Stress, Schlaf oder auch Konzentration sortiert. Angeboten werden sowohl regelmäßige Übungen, die einen langfristigen Effekt versprechen, als auch kurzfristige Sessions, sogenannte SOS-Übungen, die dann helfen, wenn Ihnen alles über den Kopf wächst. Möglich sind sowohl Einzel-Sessions als auch virtuell stattfindende gemeinsame Meditationsübungen, die als Kurse zu festen Terminen angeboten werden.

Lern-Apps für Ihr Studium

Lern-Apps gibt es inzwischen wie Sand am Meer und sie sind auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse ausgerichtet. Die etwas manisch wirkende Eule von Duolingo motiviert Sie beispielsweise dazu, eine neue Sprache zu erlernen (verärgern Sie sie nur nicht damit, die Lektionen zu vernachlässigen), während Drops Sie dabei unterstützt, Ihr Vokabular in der Zielsprache zu erweitern.

Unterstützung bietet Ihnen auch die App Blinkist, wenn es darum geht, den Inhalt von Texten schnell und effizient zu erfassen. Die App bündelt dabei die Kernaussagen und verspricht, dass Sie den Inhalt des Textes innerhalb weniger Minuten erfasst haben. Die App ist dabei allerdings auf die Bücher beschränkt, die in der Datenbank verzeichnet sind, und setzt sich selbst das kritisch zu hinterfragende Ziel, durch die Kurzform von Texten den Kauf der Originale anzuregen. Im Falle von Gilbert Simondon, Pierre Bourdieu und Jacques Derrida scheint dies z. B. nicht gegeben zu sein. Auch All-Time-Klassiker der BWL wie Heribert Meffert und Christoph Burmann sind nicht vertreten. Wenn Blinkist also von Non-Fiction-Büchern spricht, ist damit nicht zwingend wissenschaftliche Literatur gemeint, die Sie effektiv auch in akademischen Arbeiten zitieren können, und auch die Autoren, deren Texte sich auf der Plattform befinden, werden nicht entsprechend für Ihre Arbeiten entlohnt. Stattdessen finden Sie dort pseudowissenschaftliche Ratgeber, die Ihr Leben sicher teilweise bereichern können – denselben Mehrwert, den Bourdieu und Derrida Ihnen bieten, kann Blinkist allerdings nicht geben.

Apps fürs Studium

Welche Apps helfen nun im Studium und welche nicht?

Grundsätzlich zeigt sich, dass es einige Tracking-Apps gibt, die Sie in Ihrem Studium unterstützen können:

  • Apps zum Zyklus-Tracking helfen Ihnen dabei, Ihre produktiven von weniger produktiven Tagen zu unterscheiden.
  • Schritt-Tracking unterstützt Sie dabei, Bewegung in Ihren Alltag zu integrieren und den Kopf freizukriegen.
  • Schlaf-Tracking ist vor allem dabei behilflich, Ihnen etwaige Korrelationen aufzuzeigen: Was wirkt sich positiv und was wirkt sich negativ auf Ihren Schlaf und damit auch auf Ihre Leistung aus?
  • Insbesondere die App Fabulous kann Ihnen dabei helfen, sich neue Rituale anzueignen, die Ihren Lernfortschritt in z. B. der Klausurenphase vorantreiben, aber auch Mediations-Apps wie Headspace helfen dabei, einen klaren Kopf und die notwendige Fokussierung zu behalten. 
  • Duolingo und Drops helfen Ihnen vor allem dann, wenn Sie eine Sprache erlernen wollen – dafür hier aber besonders effektiv.
  • Blinkist hingegen würden wir abwählen: Nicht nur, dass Sie die von uns gesichteten Bücher ohnehin nicht in einer wissenschaftlichen Arbeit zitieren könnten, da sie keinen Peer-Review-Prozess durchlaufen haben und damit wissenschaftlich nicht relevant ist – hinzu kommt, dass Sie die Ausbeutung der in der Blinkist-Datenbank vertretenen Autoren unterstützen.
📱

Funktion

Vorteile

Nachteile

Flo

Zyklus-Tracking

Sie sind auf von der Gehirn- und Hormonchemie abhängige Schwankungen vorbereitet

Der gesellschaftliche Alltag richtet sich nicht nach Ihrem Befinden





Steps

Schritt-Tracking

Bewegung ist wichtig, bringt ihren Kreislauf auf Trab und fördert ihr Konzentration.

Es hilft, den Kopf freizukriegen, unterstützt aber nicht dabei, sich Informationen zu merken





Sleep Cycle

Schlaf-Tracking

Sie erkennen, was Ihre Schlafqualität verbessert, und können effektiv danach handeln

Keine, schlafen Sie gut!





Fabulous

Gewohnheiten verändern

Sie können sich neue Gewohnheiten und Rituale aneignen und diese in ihren Alltag integrieren

Für langfristige Effekte müssen Sie dran bleiben





Headspace

Meditation und Achtsamkeit

Sie nehmen das Zusammenspiel zwischen Geist und Körper bewusster wahr – achten Sie auf Signale, die Ihr Unterbewusstsein Ihnen gibt

Auch wenn es nur wenige Minuten erfordert, müssen Sie sich diese nehmen





Duolingo

Sprachen lernen

Leichte Übungen bauen über die Zeit hinweg ein komplexes Sprachverständnis auf

Die App ist dann sinnvoll, wenn Sie Sprachen lernen wollen, ansonsten nutzlos. Und die Eule … Sie müssen mit der Eule klarkommen.





Drops

Vokabular verbessern

Der Mensch lernt über Wiederholung und dabei hilft Ihnen die App

Keine Eule, trotzdem nur dann nützlich, wenn Sie eine Sprache erlernen wollen





Blinkist

Sachtexte schnell verstehen

Interessantes Gadget, um sich die Zeit zu vertreiben

Sie lernen nichts, was Sie effektiv im Studium anwenden können, und unterstützen die Ausbeutung von Autoren





 

Unsere App

Entdecken Sie unsere App
für wissenschaftliche Zusammenarbeit

ACAD office®
– arbeiten Sie gemeinsam an akademischen Projekten

+43 662 9033 3208 4 JETZT ANFRAGEN